Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Struktureller Wandel und Konvergenz Mittel- und Osteuropäischer Länder

Unterstützt durch Fördergelder des Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank (Projektnummer: 15482)

Fördersumme: EUR 70.000,00

2014-2018

Dieses Projekt schließt an das OeNB-Projekts Nr. 13372 an und baut auf dessen Ergebnissen auf. Der Fokus liegt auf der wirtschaftlichen Entwicklung der mittel- und osteuropäischen Länder seit Mitte der 1990er Jahre. Durch den Zusammenbruch des Kommunismus, die Eingliederung in die Europäische Union aber auch durch die voranschreitende Globalisierung kam es zu weitreichenden Veränderungen in der Wirtschaftsstruktur der zu untersuchenden Ländern und diese sollen sowohl theoretisch als auch empirisch beleuchtet werden.

Ein Ziel dieses Projekts ist es einerseits auf Industrieebene den strukturellen Wandel sichtbar zu machen sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der wirtschaftlichen Dynamik der einzelnen Länder zu untersuchen. Hierbei wird - wie bereits im vorangegangenen Projekt - werden sowohl eine Spezialisierungs- als auch eine Konzentrationsanalyse durchgeführt.

Ein weiteres Ziel des Projekts ist eine Fortführung der Analyse unterschiedlicher Indizes zur Messung von Spezialisierung und Konzentration. Hierzu soll die Anzahl an verwendeten Indizes erweitert sowie die Abweichung empirischer Resultate aufgrund der Verwendung unterschiedlicher Indizes untersucht werden.

Kontakt

Universitätsstraße 15/FE 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 3593
Fax:+43 (0)316 380 - 9523

Web:schumpeter-centre.uni-graz.at

Campusplan

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.