Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

GSSS 2011

3. Graz Schumpeter Summer School (3.-9. Juli 2011)

Whither Macroeconomics?

Die letzte Finanz- und Wirtschaftskrise hat die Zweifel bestärkt, dass moderne Mainstream-Ökonomik und speziell deren Neoklassischer Zweig in  der Lage sind, ökonomische Daten zu erklären und zuverlässige Wirtschaftspolitik-Beratung zu bieten. Einige ihrer Kritiker behaupten sogar, dass die Mainstream-Ökonomik mitverantwortlich für das Geschehen ist, indem Politiker, Finanzinstitutionen und sonstige ökonomische Akteure in die Irre geführt wurden. Die Summer School erörtert die Schlussfolgerungen aus der Finanz- und Wirtschaftskrise, mit einem Fokus auf die Fehler der modernen Makroökonomik und dem Aufzeigen möglicher alternativer Ansätze. Doktoratsstudenten und Jungwissenschaftler sollen angesprochen werden, die im Bereich Makroökonomik, Finanzwissenschaft, Internatinale Ökonomik, Globalisierung und Entwicklungsökonomik tätig sind.

Senior Faculty:

  • Prof. Gerhard Illing, University of Munich, Germany
  • Prof. Heinz D. Kurz, Graz Schumpeter Centre
  • Prof. Thomas Lux, University of Kiel, Germany
  • Prof. Yosh Ono, ISER Osaka, Japan
  • Prof. Richard Sturn, The Graz Schumpeter Centre
  • Prof. Lance Taylor, New School, New York, U.S.A.

Scientific Committee:

  • Prof. Harald Hagemann, Universität Hohenheim (Stuttgart)
  • Prof. Heinz D. Kurz, Graz Schumpeter Centre
  • Prof. Richard Sturn, Graz Schumpeter Centre

Time Schedule

Kontakt

Universitätsstraße 15/FE 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 3593
Fax:+43 (0)316 380 - 9523

Web:schumpeter-centre.uni-graz.at

Campusplan

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.